Schadenmeldung

Schadenservice

Sie können eine Reise nicht antreten? Sie mussten am Urlaubsort einen Arzt aufsuchen oder die Reise gar abbrechen? Dann melden Sie Ihren Schaden direkt bei uns online – einfach und schnell!

Sie wissen nicht, wann und wie Sie Ihre Reise stornieren sollen? Sie haben Fragen zu den Unterlagen, die wir benötigen? Unsere Mitarbeiter im Schadenservice stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie bei Meldung Ihres Schadens zu unterstützen. Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie selbstverständlich auch per E-Mail kontaktieren.

Telefon 0931 - 30 42 98 04
Mo - Do 8:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 16:00 Uhr
E-Mail schaden@travelprotect.de
Schaden Hier online melden

Schadenservice: Melden Sie hier Ihren Schaden

Sie können Ihren Schadenfall bei uns einfach und schnell online melden. Bei erfolgreicher Meldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail von uns zugeschickt. Die E-Mail beinhaltet auch eine Auflistung aller notwendigen Dokumente, die wir zur Bearbeitung brauchen. Die erforderlichen Unterlagen können Sie uns natürlich per E-Mail zusenden.

Bitte beachten Sie: wir können aus Gründen der Sicherheit nur PDFs und JPGs akzeptieren. Bitte senden Sie uns keine gepackten Dateien oder Web-Einschreiben. Selbstverständlich stehen wir Ihnen hier bei Fragen gerne zur Verfügung.

Möchten Sie den Schadenfall per Post einreichen, können Sie aus der u.g. Auflistung das passende Schadenformular aufrufen, ausdrucken und ausfüllen.

Schadenmeldung Online
Reiserücktritt Formular
Reiseabbruch Formular
Reisegepäck Formular
Reisekranken Formular

Wichtige Hinweise zur Coronakrise

Schadenservice - Hinweise zur Coronareise

Corona hält uns immer noch in Atem. Auch wenn bereits zahlreiche Lockerungen beschlossen wurde, stellen sich weiterhin Fragen wie: Was ist mit meiner bereits gebuchten Reise? Greift meine Reiserücktritt- bzw. Reiseabbruchversicherung? Wie sieht es mit Reise- oder Sicherheitshinweisen für mein Urlaubsland aus? Wo kann ich überhaupt noch hinfahren?

Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten für eine Reise in Deutschland zusammen gestellt. Auch einige europäische Länder, wie die Niederlande, Kroatien oder Dänemark planen bereits die Öffnung Ihrer Grenzen für europäische Touristen. Für Reisen in Europa finden Sie hier die wichtigsten Neuigkeiten.

Wir haben Ihnen auch ein Factsheet mit den wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. Dort finden Sie Links zum Auswärtigen Amt: alles rund um Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen zur Identifizierung erkrankter Reisender und Auftreten von Krankheitsfällen im Land bis hin zu Quarantänemaßnahmen und Einreisesperren werden dort erläutert. Reise und Sicherheitshinweise zu sämtlichen Ländern finden Sie ebenfalls über den Link.

Reiserücktrittsversicherung

Tritt der Versicherungsfall ein, so ist der Versicherte verpflichtet, die Reise unverzüglich bei der Buchungsstelle zu stornieren und den Versicherer zu unterrichten. Durch den Versicherungsvertrag wird der Reiseteilnehmer nicht von seiner Verpflichtung befreit, die Rück­trittsgebühren an den Rei­severanstalter zu zahlen. Folgende Belege sind als Nachweis erforderlich:

  • Kopie der Buchungsbestätigung der Reise mit geeignetem Zahlnachweis.
  • Stornoabrechnung des Reiseveranstalters, aus der sich die Höhe der Stornokosten ergeben.
  • Nachweis über den Grund Ihrer Reisestornierung, z.B. eine ärztliche Bescheinigung, eine Sterbeurkunde oder eine Kopie der betriebsbedingten Kündigung.

Im Einzelfall müssen weitere Unterlagen eingereicht werden. Selbstverständlich sind unsere Mitarbeiter gemüht, Ihren Versicherungsfall schnell und unkompliziert zu bearbeiten.

Reiseabbruchversicherung

Die Reiseabbruchversicherung greift immer dann, wenn Sie eine Reise außerplanmäßig beenden musste. Wir erstatten Ihnen sowohl die Kosten einer vorzeitigen Rückreise, als auch die Gebühren eines verlängerten Aufenthalts. Folgende Unterlagen benötigen wir:

  • Kopie der Buchungsbestätigung der ursprünglichen Reise inkl. eines geeigneten Zahlnachweises.
  • Belege über die Kosten, die durch den Reiseabbruch zusätzlich entstanden sind.
  • Nachweis über den Grund des Reiseabbruch (Attest eines Arztes / einer Ärztin vom Urlaubsort, Kopie der Sterbeurunde etc.)

Bitte beachten Sie, dass wir bei einer Erkrankung am Urlaubsort nur dann eine Erstattung vornehmen können, wenn Sie ein Attest vom Urlaubsort vorlegen können. Eine Bescheinigung der Erkrankung nach Rückkehr nach Deutschland genügt in den meisten Fällen nicht.

Reisegepäckversicherung

Die Reisegepäckversicherung erstattet die Kosten bei Verlust, bei Beschädigung oder bei Diebstahl des Reisegepäcks. Dies gilt sowohl bei Transport des Reisegepäck an den Urlaubsort und zurück, als auch während der Reise. Sollte ein Versicherungsfall eintreten, benötigen wir folgende Belege:

  • Kopie der Buchungsbestätigung der Reise inklusive einem geeigneten Zahlnachweis.
  • Beleg über den Schaden am Reisegepäck: Damage Report bei Beschädigungen, Polizeiliches Protokoll bei Diebstahl oder Raub etc.
  • Kaufbelege über die gestohlenen oder beschädigten Gegenstände.

Bitte beachten Sie, dass die Reisegepäckversicherung nur den Zeitwert Ihrer Gegenstände ersetzt. Dieser berechnet sich aus dem Neuwert unter Abzug hinsichtlich des Alters des Gegenstands.

Reisekrankenversicherung

Wenn Sie im Ausland eine medizinische Behandlung benötigten, können Sie die Kosten über die Reisekrankenversicherung bei uns einreichen. Versichert sind ambulante und stationäre Behandlungen, Krankentransporte und Rücktransporte nach Deutschland. Bitte reichen Sie folgende Belege ein:

  • Kopie der Buchungsbestätigung der Reise inklusive einem geeignetem Zahlnachweis.
  • Belege über die ärztlich verordnete Behandlung.

Bitte beachten Sie, dass die Belege über die medizinische Behandlung von einem Arzt oder einer Ärztin verordnet sein müssen. Auf dem Beleg muss Ihr Name, Ihr Geburtsdatum und die Art der Behandlung verzeichnet sein.