Was möchten Sie versichern?

Reiseabbruchversicherung

Unsere Reiseabbruchversicherung: Sie sind seit ein paar Tagen in Ihrem Ferienhaus auf Kreta und genießen den herrlichen Sommer und das kühle Meer. Doch dann trifft eine furchtbare Nachricht aus Deutschland ein: Ihre Tante ist unerwartet verstorben. Natürlich ist jetzt an Urlaub und Erholung nicht mehr zu denken.

Sofort brechen Sie Ihren Urlaub ab und buchen den nächsten möglichen Flug nach Hause. Nachdem Sie sich um die Familien und alle Formalitäten gekümmert haben, fallen Ihnen wieder die zusätzlichen Rechnungen für den Flug und der Rest des Urlaub ein. Was nun? Jetzt können Sie sich getrost auf unseren Reiseabbruchschutz verlassen!

Was ist eine Reiseabbruchversicherung?

Jeder grundlegende Reiseschutz sollte neben dem Reiserücktritt immer auch eine Reiseabbruchversicherung beinhalten. Denn nicht nur vor Reisebeginn, sondern auch während des Urlaubs können unvorhergesehene Dinge passieren. Und sollten Sie Ihren Urlaub vorzeitig beenden müssen, kommt unser Reiseabbruchschutz für Ihre Unkosten auf.

Wie der Name schon sagt, sichert die Reiseabbruchversicherung also den Zeitraum von Beginn der Reise bis zu deren Abschluss ab. Sollte in diesen Urlaubstagen ein versichertes Ereignis eintreten, können Sie die finanziellen Folgen an uns weiterreichen. Die Reiseabbruchversicherung ist übrigens immer ein kostenfreier Bestandteil unserer Reiserücktrittsversicherung!

Die Reiseabbruchversicherung sollte immer mit auf Reisen gehen!
Die Reiseabbruchversicherung sollte immer mit auf Reisen gehen!

Was ist über den Reiseabbruch versichert?

Die Reiseabbruchversicherung übernimmt in zahlreichen Fällen die Gebühren, die durch eine außerplanmäßige Beendigung Ihrer Reise entstehen können. Welche Ereignisse sind dies aber genau? Um diese Frage zu beantworten, haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zum Versicherungsschutz des Reiseabbruchs zusammengefasst.

Sie reisen vorzeitig aus dem Urlaub ab

Der Reiseabbruchschutz kommt nun für die Kosten auf, die Sie für die vorzeitige Rückkehr aufwenden müssen. Versichert wäre zum Beispiel eine Umbuchung oder eine Neubuchung eines Rückflugs, Bahn- und Bustickets oder Fährüberfahrten. Darüber hinaus erstatten wir Ihnen auch den nicht mehr genutzten, aber bereits von Ihnen bezahlten Urlaub. Hier ein Beispiel:

Familie Müller hat vierzehn Tage auf Teneriffa gebucht. Der gesamte Reisepreis beträgt 1.500 Euro. Nach einer Woche muss Familie Müller aufgrund eines Todesfalls zu Hause abreisen. Die Umbuchung des Rückflugs kostet 250 Euro. Der entgangene Urlaub (sieben ungenutzte Tage) beläuft sich auf 750 Euro. Die Reiseabbruchversicherung erstattet Familie Müller also insgesamt 1.000 Euro.

Sie müssen den Urlaub verlängern

Sie erkranken während der Reise so schwer, dass Sie die ursprünglich geplanten Rückreise nicht antreten können? Keine Sorge! Auch hier greift unsere Reiseabbruchversicherung. Wir übernehmen die Kosten für den verlängerten Aufenthalt, inklusive der hinzukommenden Rückreisekosten. Auch hier ein Beispiel:

Herr Schmidt hat zehn Tage in Österreich verbracht. Am letzten Urlaubstag wird er so krank, dass er die Rückreise mit der Bahn nicht antreten kann. Erst nach drei weiteren Tagen in einem Hotel ist er wieder fit genug für die Rückfahrt. An zusätzlichen Kosten sind 200 Euro für die Übernachtungen und 75 Euro für die Rückfahrt entstanden. Die Reiseabbruchversicherung überweist an Herrn Schmitt insgesamt 275 Euro.

Die Reiseabbruchversicherung greift in vielen Fällen!
Die Reiseabbruchversicherung greift in vielen Fällen!

Sie müssen eine Rundreise unterbrechen

Sie haben eine Rundreise mit einer Reisegruppe gebucht und müssen diese zeitweise unterbrechen. Die Reiseabbruchversicherung übernimmt nun die Kosten, die Ihnen durch eine Rückkehr zur Reisegruppe entstanden sind. Versicherungsschutz besteht aber nur, wenn Sie die Reise letztlich fortsetzen. Unser erläuterndes Beispiel:

Das Ehepaar Meier macht eine Rundreise durch China. Frau Meier stolpert und verstaucht sich den Knöchel. Während sie im Krankenhaus auf Ihre Röntgenbilder wartet, fährt ihre Gruppe bereits mit dem Bus in die nächste Stadt. Nachdem sie mit Ihrem Mann die Klinik verlassen konnte, buchen beide Zugtickets für 100 Euro, um zur Reisegruppe aufzuschließen. Die Reiseabbruchversicherung erstattet den Meiers nach Abschluss der Rundreise 100 Euro.

In welchen Fällen greift der Reiseabbruchschutz?

Jetzt kennen Sie bereits die Fälle, in denen die Reiseabbruchversicherung zum Tragen kommt. Doch welche Risiken sind versichert? Wir wollen Ihnen die wichtigsten Reiseabbruchgründe vorstellen und diese etwas genauer erläutern. In unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen finden Sie natürlich eine genaue Auflistung aller versicherten Risiken. Bei weiteren Fragen steht Ihnen natürlich auch unser Kundenservice per E-Mail oder per Telefon zur Verfügung.

Unerwartet schwere Erkrankung

Sollten Sie oder eine versicherte Person am Urlaubsort erkranken, können Sie die Reise abbrechen. Eine unerwartet schwere Erkrankung liegt dann vor, wenn diese in den letzten sechs Monaten vor Reisebeginn nicht behandelt wurde. Die Erkrankung ist als schwer anzusehen, wenn Ihnen ein Arzt bzw. eine Ärztin am Urlaubsort abrät, die Reise fortzusetzen.

Todesfall in der Familie

Einer der häufigsten Reiseabbruchgründe erfolgt aufgrund eines Todesfalls in der engeren Familie. Versicherungsschutz besteht dann, wenn der Todesfall einen Verwandten ersten oder zweiten Grades betrifft. Dazu gehören:

  • Großeltern, Eltern, Adoptiveltern, Pflegeltern und Schwiegereltern
  • Geschwister, Kinder und Enkelkinder
  • Tanten, Onkel, Nichten und Neffen

Wichtig: Der Sterbefall ist immer als unerwartetes Ereignis zu sehen. Versicherungsschutz besteht also auch dann, wenn der bzw. die Verstorbene bereits bei Reiseantritt erkrankt war. Dies gilt natürlich auch für Risikopersonen, die in Alten- und Pflegeheimen oder Hospizen betreut wurden.

Schaden am Eigentum

Oft wird eine Reise auch abgebrochen, wenn eine versicherte Person von einem Schaden am Eigentum erfährt. Was genau ist aber damit gemeint? Ein Schaden am Eigentum kann grundsätzlich durch drei Ursachen einen versicherten Reiseabbruchgrund auslösen:

  • Schaden durch Wasser, etwa eindringendes Hochwasser.
  • Schaden durch Feuer, wie durch ein Brand oder eine Explosion.
  • Schaden durch Dritte, beispielsweise durch einen Einbruch oder durch Vandalismus.

In jedem der oben genannten Fälle muss der Schaden jedoch erheblich sein, so dass eine vorzeitige Rückkehr gerechtfertigt ist. Auch die Verhinderung weiteren Schadens zählt hierzu. Wird z.B. Ihre Wohnung aufgebrochen, müssen Sie als Geschädigter natürlich vor Ort sein. Die Reiseabbruchversicherung übernimmt dann die Kosten.

Schadenereignisse am Urlaubsort

Sollte Ihr Urlaubsort bzw. Ihre Unterkunft dort aufgrund eines Elementarereignisses (Sturm, Hagel, Orkan etc.) oder eines Feuers betroffen sein, so können Sie die Reise abbrechen bzw. wenn dies notwendig ist verlängern. Bitte beachten Sie, dass die Kosten, die die Reiseabbruchversicherung übernimmt maximal 4.000 Euro betragen können.

Weitere Gründe

Zu den oben genannten Gründen eines versicherten Reiseabbruchs treten noch zahlreiche weitere hinzu. Versicherungsschutz besteht zum Beispiel bei einer Schwangerschaftskomplikation, bei Arbeitsplatzverlust, bei Bruch von Prothesen oder implantierten Gelenken, bei einem Termin für eine Transplantation und viele mehr.

Unsere Reiseversicherung greift bei zahlreichen Risiken
Unsere Reiseversicherung greift bei zahlreichen Risiken

Was ist nicht versichert?

Auch wenn der Leistungsumfang unserer Reiseabbruchversicherung sehr groß ist, können auch wir nicht jeden Schadenfall ersetzen. Wir wollen Ihnen hier die wichtigsten Ausschlüsse der Reiseabbruchversicherung vorstellen. Eine genaue Liste aller nicht versicherten Ereignisse finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Kein Versicherungsschutz besteht, wenn Sie eine Reise aufgrund einer Erkrankung bzw. einer Folgeerscheinung einer Suchterkrankung abbrechen oder verlängern müssen. Dies gilt auch für Erkrankungen, die sechs Monate vor Reiseantritt bereits behandelt wurden oder bei denen es absehbar war, dass Sie im Urlaub behandelt werden müssen.

Mussten Sie am Urlaubsort ärztlich behandelt werden, dann ist der Reiseabbruch nur dann abgesichert, wenn Sie geeignete Belege einreichen. Was sind die passenden Nachweise? Das ärztliche Attest vom Urlaubsort muss Ihre persönlichen Daten (Name und Geburtsdatum), eine Diagnose und die Empfehlung, die Reise abzubrechen beinhalten. Ganz wichtig: eine nachträgliche Attestierung am Heimatort genügt nicht mehr!

Die Unterbrechung einer Reise ist auch dann nicht versichert, wenn Sie dies aus einem wichtigen Grund machen mussten. Ist beispielsweise ein Verwandter unerwartet verstorben und sie fahren für ein paar Tage nach Hause, um etliches organisieren, dann wäre nur eine komplette Aufgabe der Reise versichert. Kehren Sie später wieder an den Urlaubsort zurück, müssen Sie die Kosten selbst tragen. Eine Ausnahme besteht nur dann, wenn es sich um eine gebuchte Rundreise handelt.

Wie schließe ich die Reiseabbruchversicherung ab?

Die Reiseabbruchversicherung ist in jedem Tarif, den wir anbieten kostenfrei enthalten. Sie können sich also jede beliebige Jahres-Reiseversicherung oder Einmal-Reiseversicherung aussuchen. Egal, ob Mit Reisegepäckversicherung oder mit Reisekrankenversicherung – der Reiseabbruchschutz geht auf jeden Fall mit Ihnen auf Reisen.

Der Abschluss der Reiseversicherung sollte idealerweise bei Buchung einer Reise erfolgen. So stellen Sie sicher, dass Sie sofort auf die Leistungen der Reiseversicherung zurückgreifen können. Denn die Absage einer Reise kann jederzeit passieren. Grundsätzlich gilt aber: spätestens 30 Tage vor Beginn der Reise müssen Sie unsere Reiseversicherung abschließen.

Sie sind kurzentschlossen und buchen spontan Reisen? Auch dann sind wir für Sie da. Mit unserem Last-Minute-Reiseschutz können Sie jede gebuchte Reise versichern, auch wenn der Antritt des Urlaubs bereits in den nächsten Tagen erfolgt. Sie müssen die Reiseversicherung nur am gleichen Tag abschließen, an dem Sie die Reise buchen.

Wie lange gilt der Reiseabbruchschutz?

Die Reiseabbruchversicherung gilt grundsätzlich für Reisen bis 52 Tage Dauer. Jetzt kommt es aber noch darauf an, welche Tarifform Sie wählen. Bei einer Einmal-Reiserücktrittsversicherung können Sie eine vorher festgelegte Reise absichern. Der Reiseabbruchschutz deckt dann 52 Tage ab. Ihr Vorteil: Die Reiseversicherung endet automatisch mit dem letzten Urlaubstag. So müssen Sie sich nicht um eine Kündigung der Reiseabbruchversicherung kümmern.

Haben Sie sich für eine Jahres-Reiseversicherung entschieden, können Sie beliebig viele Reisen im Jahr unternehmen. Jede einzelne Reise ist dann bis zu einer Dauer von 52 Tagen vom Reiseabbruch erfasst. Wie oft Sie im Jahr verreisen, ist dann ganz Ihnen überlassen. Ihr Vorteil: Die Jahres-Reiseabbruchversicherung verlängert sich solange automatisch, bis Sie den Vertrag kündigen. So können Sie jede Reise automatisch versichern.

Welche Rückreisekosten erstatten Sie genau?

Wenn Sie eine Reise aus einem versicherten Grund abbrechen müssen, entstehen in der Regel zusätzliche Rückreisekosten. Da es sich hierbei meist um relativ hohe Gebühren handeln kann, wollen wir Ihnen im Folgenden genauer erläutern, was versichert ist und was nicht.

Anreise mit dem eigenen PKW

Bei einer eigenen Anreise mit dem PKW können wir die Kosten eines vorzeitigen Abbruchs bzw. eines verlängerten Aufenthalts nicht übernehmen. Warum? Die Kosten, die damit verbunden sind, fallen in jedem Fall an – egal, ob Sie rechtzeitig abreisen oder nicht. Die Reiseabbruchversicherung erstattet nur zusätzliche Rückreisekosten.

Unsere Reiseabbruchversicherung gilt für Reisen bis 52 Tage!
Unsere Reiseabbruchversicherung gilt für Reisen bis 52 Tage!

Anreise mit der Bahn oder der Bus

Wenn Sie Ihren Urlaubsort mit der Bahn oder dem Bus ansteuern, übernehmen wir die Kosten einer außerplanmäßigen Beendigung. Wir erstatten die Gebühren, die für eine Umbuchung Ihres Fahrscheins bzw. einer Neubuchung anfallen. Sollten Sie nur durch eine Neubuchung von Bus und Bahn zurück gelangen, dann können Sie den ursprünglichen Fahrschein oft stornieren.

Anreise mit dem Flugzeug

Die meisten Urlaubsreisen werden mit dem Flugzeug durchgeführt. Hier gibt es bei der Reiseabbruchversicherung einiges zu beachten. Sie erstatten bei einer Umbuchung bzw. einer Neubuchung des Flugs nur ein gleichwertiges Ticket. Fliegen Sie beispielsweise First Class nach Hause, hatten aber ursprünglich nur Business Class gebucht, dann erstatten wir nur den anteiligen Ticketpreis.

Die gilt auch dann, wenn es keine andere Möglichkeit der Rückreise gegeben hat. Auch eine mögliche Dringlichkeit Ihrer Rückreise an den Wohnort beeinflusst die Erstattungsgrenzen nicht. Selbstverständlich werden höhere Reisekosten als bei einer frühzeitigen Buchung in der Regel anfallen übernommen. Wir haben ein Beispiel für Sie.

Herr Wagner hat eine Flugreise nach Mailand gebucht. Er hat Tickets in der Business Class für 300 Euro. Nach zwei Tagen verstirbt sein Vater unerwartet und er reist noch am selben Tag zurück. Da er sein ursprüngliches Ticket nicht umbuchen kann, reserviert er für sich einen neuen Flug (wieder Business Class) für 400 Euro. Da es sich um die gleiche Art des Flugs handelt, erstatten wir die Kosten von 400 Euro in voller Höhe.

Was muss ich ihm Schadensfall beachten?

Sollten Sie unsere Reiseabbruchversicherung in Anspruch nehmen müssen, sollten Sie einige grundlegende Dinge beachten. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen und Pflichten zusammengestellt, die Sie zur Meldung des Reiseabbruchs beachten sollten.

1. Eintritt des Reiseabbruchschadens

Sollten Sie Ihren Urlaub außerplanmäßig beenden müssen, genügt es in der Regel, wenn Sie den Schaden nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland bei uns bekannt geben. Sie können den Schaden aber auch über unser Formular einfach und schnell online melden.

2. Belege über die zusätzlichen Reisekosten

Bei jedem Reiseabbruchs ist es sehr wichtig, alle zusätzlichen Kosten nachweisen zu können. Lassen Sie sich also bei allen Gelegenheiten einen Zahlbeleg ausstellen. Jede Taxifahrt, jeder umgebuchte Flug oder Fahrschein kann nur dann von uns erstattet werden, wenn Sie belegen können, dass Sie die Kosten ausgelegt haben.

3. Nachweise über den Grund des Reiseabbruchs

Natürlich müssen Sie uns auch mitteilen, warum Sie die Reise abgebrochen haben. Daher benötigen wir für jeden Reiseabbruch einen Nachweis über den Grund. Sollten Sie während einer Reise erkranken, müssen Sie ein Attest von einem Arzt oder einer Ärztin am Urlaubsort einreichen. Bitte beachten Sie: ein nachträgliches Attest, dass Ihr Hausarzt oder Hausärztin ausstellt, genügt nicht, um den Reiseabbruch zu belegen!

Sollten Sie Fragen rund um die Reiseabbruchversicherung bzw. Ihre eingereichte Schadenmeldung haben, stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schadenservice gerne per Telefon unter 0931 – 30 42 98 04 oder per E-Mail unter schaden@travelprotect.de zur Verfügung.

Gibt es noch weitere Reiseabbruchversicherungen?

Sie haben bei uns keinen passenden Versicherungstarif gefunden? Kein Problem! Wir haben alle wichtigen deutschen Reiseversicherer in einem übersichtlichen Vergleichsrechner für Reiseversicherungen für Sie zusammengestellt. Dort können Sie mit nur wenigen Angaben zu Ihrer Reise zahlreiche, passende Tarife aufrufen.

Geben Sie einfach Ihren Reisepreis, die gewünschte Tarifform (Single oder Familie) und das Alter der ältesten, reisenden Person an. Wir listen Ihnen dann alle passenden Reiseversicherungen mit Reiseabbruchversicherung auf. Sie können jeden Tarif einzeln aufrufen und miteinander vergleichen. Selbstverständlich finden Sie auch alle Versicherungsbedingungen übersichtlich zusammengestellt.

Wenn Sie Ihren Reiseversicherungsschutz mit weiteren Leistungen ausstatten wollen, können wir Ihnen auf Wunsch auch eine Reisegepäckversicherung und eine Reisekrankenversicherung anbieten. Natürlich können Sie hier auch unseren Vergleichsrechner nutzen, um den passenden und günstigsten Tarif finden zu können.

Reiseabbruchversicherung – FAQ

Die Reiseabbruchversicherung kommt für die Kosten einer außerplanmäßigen Beendigung der Reise auf.

Wir ersetzen die Mehrkosten für die Rückreise sowie die Kosten des entgangenen Urlaubs.

Sollten Sie aus einem versicherten Grund länger am Urlaubsort bleiben müssen, erstatten wir Ihnen die Kosten hierfür.

Versicherungsschutz besteht u.a. bei einer unerwartet schweren Erkrankung, bei einem Todesfall, bei einem Schaden am Eigentum, bei Arbeitslosigkeit uvm.

Die Kosten einer medizinischen Behandlung oder gar eines Rücktransports ist nicht über die Reiseabbruchversicherung abgedeckt. Die Kosten übernimmt die Reisekrankenversicherung.

Ihren Reiseabbruchschaden können Sie online hier melden.

Sie können den Schadenservice per E-Mail oder per Telefon unter 0931 - 30 42 98 04 erreichen.