Reisegepäckversicherung

Hier finden Sie die wichtigsten Eckpunkte zu unserer Reisegepäckversicherung. Wir haben die wichtigsten Risiken, die versicherten Kosten und die möglichen Ausschlüsse vom Versicherungsschutz zusammengestellt. Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter/innen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Was gehört zur Reisegepäckversicherung?

Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist dann sinnvoll, wenn Sie Ihr mitgeführtes Reisegepäck gegen Schäden absichern wollen, die auf dem Transportweg oder am Urlaubsort eintreten. Sie erhalten eine Entschädigung, wenn:

  • Ihr Reisegepäck beschädigt oder zerstört wird: Wird Ihr aufgegebenes Gepäck beim Transport an den Urlaubsort oder zurück an den Heimatort vom Transportunternehmen beschädigt oder zerstört, können Sie den Schaden bei dem Versicherer einreichen.
  • Ihr Reisegepäck gestohlen wird: Bei Diebstahl, Raub, räuberischer Erpressung oder bei vorsätzlicher Sachbeschädigung durch Dritte, können Sie die fehlenden Gegenstände zur Erstattung einreichen. Dies ist auch dann möglich, wenn das Reisegepäck auf dem Transportweg abhandenkommt.
  • Ihr Reisegepäck zu spät am Urlaubsort ankommt: Trifft das Reisegepäck mehr als 12 Stunden nach Ihrer Ankunft am Reiseziel ein, ersetzen wir Ihnen die Kosten für notwendige Neuanschaffungen bis zu 250 Euro.

Was zählt zum Reisegepäck?

Grundsätzlich werten wir alle Sachen des persönlichen Reisebedarfs der versicherten Personen als Reisegepäck. Hierzu zählen auch Geschenke und Reiseandenken, die auf der Reise erworben wurden und die entweder gestohlen oder auf dem Transportweg beschädigt oder zerstört werden bzw. abhandenkommen.

Aber auch in der Reisegepäckversicherung kann nicht jeder Gegenstand mitversichert werden. Es empfiehlt sich, vor Abschluss einer Reise-Gepäckabsicherung die Ausschlüsse aufmerksam zu lesen. Zu diesen Ausschlüssen gehören unter anderem:

  • Wertegegenstände
  • EDV-Geräte und Zubehör
  • Motorbetriebene Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge
  • Sportgeräte aller Art

Eine genaue Auflistung aller nicht versicherten Sachen finden Sie natürlich in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die allen Tarifen mit Reisegepäckversicherung von TravelProtect zugrunde liegen.

Mit welchen Summen ist das Reisegepäck abgesichert?

Die Tarife von TravelProtect, die einen Reisegepäckschutz beinhalten, werden mit pauschalen Versicherungssummen ausgestattet. Die Höhe des Reisegepäckschutzes ist davon abhängig, welche Tarifform Sie abschließen.

  1. Reiseversicherungen für Singles: Sollten Sie als Einzelperson absichern, steht Ihnen eine pauschale Versicherungssumme von 1.500 € je Schadenfall zur Verfügung.
  2. Reiseversicherungen für Paare: Hier beträgt die pauschale Versicherungssumme 3.000 € für beide reisenden Personen.
  3. Reiseversicherungen für Familien: Familien erhalten bei uns eine feste Versicherungssumme in Höhe von 4.000 € je Schaden.

Wann besteht kein Leistungsanspruch?

Kein Leistungsanspruch auf Reisen besteht bei einem fahrlässigen Verschulden eines Schadenfalls. Lassen Sie zum Beispiel Ihr Reisegepäck unbeaufsichtigt liegen, stehen oder hängen und wird dieses dann gestohlen, besteht kein Diebstahlschutz. Beinhaltet Ihre Reise einen Campingaufenthalt, dann besteht für das gebuchte Gelände kein Versicherungsschutz. Des Weiteren sind folgende Wertgegenstände von einer Leistung ausgeschlossen:

  • Schmuck, Bargeld, Wertpapiere, Urkunden
  • Brillen, Kontaktlinsen und Sonnenbrillen
  • Mobiltelefone, Smartphones, Laptops, Notebooks und das jeweilige Zubehör