Deutschlands beste Versicherung - Kategorie Reiseversicherung - Testsieger
Was möchten Sie versichern?

Reisegepäckversicherung

Die Reisegepäckversicherung schützt Ihr mitgeführtes Reisegepäck im Urlaub vor zahlreichen Gefahren, wie Diebstahl, Transportschäden oder verspäteter Auslieferung Ihrer Koffer. Die Absicherung Ihrer Wertsachen reicht von der Anreise (Flughafen, Bahnhof, Hafen) über den Reisezeitraum (Pension, Hotels, Campingplätzen, Schiffsreisen) bis hin zur Rückreise an den Heimatort. Der Versicherer leistet im Schadenfall für den Verlust des Gepäcks oder für mögliche Reparaturkosten. Die Versicherung gilt auch für Geschäftsreisen.

Wozu brauche ich eine Reisegepäckversicherung?

Der Abschluss einer Reisegepäckversicherung ist dann sinnvoll, wenn Sie Ihr mitgeführtes Reisegepäck gegen Schäden absichern wollen, die auf dem Transportweg oder am Urlaubsort eintreten. Sie erhalten eine Entschädigung, wenn:

  • Ihr Reisegepäck beschädigt oder zerstört wird: Wird Ihr aufgegebenes Gepäck beim Transport an den Urlaubsort oder zurück an den Heimatort vom Transportunternehmen beschädigt oder zerstört, können Sie den Schaden bei dem Versicherer einreichen.
  • Ihr Reisegepäck gestohlen wird: Bei Diebstahl, Raub, räuberischer Erpressung oder bei vorsätzlicher Sachbeschädigung durch Dritte, können Sie die fehlenden Gegenstände zur Erstattung einreichen. Dies ist auch dann möglich, wenn das Reisegepäck auf dem Transportweg abhandenkommt.
  • Ihr Reisegepäck zu spät am Urlaubsort ankommt: Trifft das Reisegepäck mehr als 12 Stunden nach Ihrer Ankunft am Reiseziel ein, ersetzen wir Ihnen die Kosten für notwendige Neuanschaffungen bis zu 250 Euro.

In den Allgemeinen Versicherungsbedingungen zur Reisegepäckversicherung finden Sie selbstverständlich zu allen versicherten Risiken eine genauere Beschreibung und Erläuterung.

Was zählt alles zum Reisegepäck?

Grundsätzlich werten wir alle Sachen des persönlichen Reisebedarfs der versicherten Personen als Reisegepäck. Hierzu zählen auch Geschenke und Reiseandenken, die auf der Reise erworben wurden und die entweder gestohlen oder auf dem Transportweg beschädigt oder zerstört werden bzw. abhandenkommen.

Aber auch in der Reisegepäckversicherung kann nicht jeder Gegenstand mitversichert werden. Es empfiehlt sich, vor Abschluss einer Reise-Gepäckabsicherung die Ausschlüsse aufmerksam zu lesen. Zu diesen Ausschlüssen gehören unter anderem:

  • Wertegegenstände
  • EDV-Geräte und Zubehör
  • Motorbetriebene Land-, Luft- und Wasserfahrzeuge
  • Sportgeräte aller Art

Eine genaue Auflistung aller nicht versicherten Sachen finden Sie natürlich in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die allen Tarifen mit Reisegepäckversicherung von TravelProtect zugrunde liegen.

Mit welchen Summen ist mein Reisegepäck abgesichert?

Die Tarife von TravelProtect, die einen Reisegepäckschutz beinhalten, werden mit pauschalen Versicherungssummen ausgestattet. Die Höhe des Reisegepäckschutzes ist davon abhängig, welche Tarifform Sie abschließen.

  1. Reiseversicherungen für Singles: Sollten Sie als Einzelperson absichern, steht Ihnen eine pauschale Versicherungssumme von 1.500 € je Schadenfall zur Verfügung.
  2. Reiseversicherungen für Paare: Hier beträgt die pauschale Versicherungssumme 3.000 € für beide reisenden Personen.
  3. Reiseversicherungen für Familien: Familien erhalten bei uns eine feste Versicherungssumme in Höhe von 4.000 € je Schaden.

Im Gepäckschutz sind zudem Entschädigungsgrenzen vereinbart, die im Fall einer Leistung die Erstattungssumme auf einen maximalen Höchstwert eingrenzen:

  1. Maximal 50% der Versicherungssumme bei: Schmucksachen, Pelze, Foto- und Videoausrüstung
  2. Maximal 10% der Versicherungssumme bei Geschenken und Reiseandenken, die auf der Reise erworben wurden

Maximal 250 Euro für Auslagen, die durch Neukäufe nötig wurden (wenn der/die Koffer nicht am Urlaubsort angekommen sind).

Was bedeutet Zeitwert beim Reisegepäckschutz?

Grundsätzlich erstattet die Versicherung nur den Zeitwert für zerstörte oder abhanden gekommene Sachen. Eine Erstattung des Neuwerts ist in der Gepäckversicherung nicht vorgesehen. Wird Ihr Reisegepäck beschädigt, übernehmen wir die Reparaturkosten bis maximal zur Höhe des jeweils entsprechenden Zeitwerts.

„Als Zeitwert wird der Betrag angesehen, der allgemein erforderlich ist, um neue Sachen in gleicher Art und Qualität an Ihrem ständigen Wohnsitz anzuschaffen, abzüglich eines dem Zustand der versicherten Sache entsprechenden Betrags.“

Allgemeine Versicherungsbedingungen AVB TP Reise 2019

Konkret bedeutet dies, dass von der Erstattungssumme, die einem Gegenstand in der Reisegepäckversicherung entspricht, aufgrund des Alters, des Gebrauchs und der damit verbundenen Abnutzung ein Abzug erfolgt. In der Regel entspricht der Abzug 20% des Neupreises pro Jahr, in dem der Gegenstand bei Ihnen in Gebrauch ist. Für einen Koffer, den Sie im vergangenen Jahr für 200 € gekauft haben, würden Sie im Schadenfall also 160 € erstattet bekommen.

Ist meine Fotoausrüstung mitversichert?

Eine Besonderheit stellen Film- und Fotoausrüstungen dar, die natürlich bei fast jedem Urlaub zum Einsatz kommen. Versicherungsschutz für Filmkameras bzw. Fotoapparate besteht,

  • wenn sich die Geräte in persönlichem Gewahrsam befinden, also am Körper getragen werden oder sich in Benutzung befinden.
  • wenn diese einem Beherbungsbetrieb (Hotel, Pension, o.ä.) zur Aufbewahrung übergeben werden.
  • wenn diese in einem ordnungsgemäß verschlossenen Raum eines Gebäudes oder eines Passagierschiffes verwahrt werden.
  • wenn diese an einer bewachten Garderobe oder bei einer Gepäckaufbewahrung abgegeben werden.

Kein Versicherungsschutz besteht hingegen für die Foto- und Filmausrüstungen,

  • wenn diese zur Beförderung aufgegeben wird.
  • wenn diese sich in abgestellten Fahrzeugen bzw. deren Anhängern befinden.

Die Entschädigungsgrenzen bei Video-, Film- und Fotoapparaten liegen einschließlich des Zubehörs bei maximal 50% der Versicherungssumme.

Welche Sportausrüstung ist im Schadenfall mitversichert?

In der Gepäckversicherung können leider keine Sportgeräte mitversichert werden. Dazu zählen Wintersportgeräte, Golf- und Tauchausrüstungen, Segel- und Surfbretter, Fahrräder, Inlineskates, Hängegleiter, Gleitschirme sowie jegliches Zubehör. Dies gilt sowohl für den Diebstahl, als auch eine Beschädigung der Geräte.

Bei Nutzung von nicht motorisierten Falt- und Schlauchbooten besteht eingeschränkt dann eine Absicherung, wenn diese nicht in bestimmungsgemäßen Gebrauch sind, d.h. konkret: bei Benutzung dieser Boote besteht kein Versicherungsschutz.

Wann besteht kein Leistungsanspruch?

Kein Leistungsanspruch auf Reisen besteht bei einem fahrlässigen Verschulden eines Schadenfalls. Lassen Sie zum Beispiel Ihr Reisegepäck unbeaufsichtigt liegen, stehen oder hängen und wird dieses dann gestohlen, besteht kein Diebstahlschutz. Beinhaltet Ihre Reise einen Campingaufenthalt, dann besteht für das gebuchte Gelände kein Versicherungsschutz. Des Weiteren sind folgende Wertgegenstände von einer Leistung ausgeschlossen:

  • Schmuck, Bargeld, Wertpapiere, Urkunden
  • Brillen, Kontaktlinsen und Sonnenbrillen
  • Mobiltelefone, Smartphones, Laptops, Notebooks und das jeweilige Zubehör

Wann kann ich meine Gepäckversicherung abschließen?

Sie können die Reisegepäckversicherung nur als Paket zusammen mit der Reiserücktrittsversicherung und wahlweise der Reisekrankenversicherung buchen. Die jeweilige Prämie der Police hängt vom Umfang der Reiseversicherung und den Wertgegenständen des Gepäcks ab. Der Versicherer bietet Ihnen Schutz für das Gepäck vor Raub, Abhandenkommen, Elementarereignissen (Feuer, Brand, Überschwemmung), Straftat eines Dritten etc. für Reisen mit einer maximalen Reisedauer von 52 Tagen an.

Die Gepäckversicherung kann mit Selbstbeteiligung oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Wird eine Eigenbeteiligung vereinbart, müssen Sie bei jedem Fall eine Leistung in Höhe von 100 Euro erbringen.

Was muss ich bei einem Reisegepäckschaden beachten?

Sollte Ihr Reisegepäck beschädigt, zerstört oder gestohlen werden, können Sie diesen Schaden bei uns einreichen. Hierzu benötigen wir besondere Nachweise:

  1. Wird Ihr Reisegepäck bei dem Transport an den Urlaubsort oder auf dem Weg zurück an den Heimatort beschädigt, so müssen Sie den Schaden unverzüglich beim Transportunternehmen (Fluggesellschaft) melden. Sie erhalten dann einen entsprechenden Nachweis über die Beschädigung, den Sie bei uns einreichen.
  1. Wird Ihr Reisegepäck gestohlen, benötigen wir eine polizeiliche Anzeige über den Diebstahl aus dem Urlaubsland. Eine nachträgliche Meldung des Diebstahls in Deutschland ist leider nicht ausreichend bzw. oft gar nicht möglich.
  1. Kommt Ihr Reisegepäck verspätet am Urlaubsort an, reichen Sie uns einfach den Auslieferungsbeleg des Transportunternehmens zusammen mit den Kaufbelegen für die notwendigen Sachen ein.