Deutschlands beste Versicherung - Kategorie Reiseversicherung - Testsieger
Was möchten Sie versichern?

Reiserücktrittsversicherung versicherte Gründe

Über die „Reiserücktrittsversicherung – versicherte Gründe“ können Sie die finanziellen Folgen, die Ihnen durch eine Reiseabsage entstehen, bei dem Reiseversicherer geltend machen. Doch welche Reiserücktrittsversicherung Gründe werden bei einer Reiseabsage von der Versicherung anerkannt? Welche Stornokosten bzw. Stornogebühren stellt der Reiseveranstalter in Rechnung? Wird der volle Reisepreis erstattet? Welche Kostenübernahme erfolgt?

Im Folgenden erläutern wir die wichtigsten Reiserücktrittsgründe, die vom Versicherungsschutz unserer Reiseversicherung erfasst sind. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie eine Einmal-Reiserücktrittsversicherung oder eine Jahres-Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben.

Übersicht über die wichtigsten Reiserücktrittsgründe

Reiserücktrittsversicherung: Überblick über die Gründe.

1. Wann greift die Reiserücktrittsversicherung?
2. Unerwartet schwere Erkrankung als Rücktrittsgrund
3. Reiserücktrittsversicherung Gründe – Todesfall
4. Reiserücktrittsversicherung versicherte Gründe: Schaden am Eigentum
5. Reiserücktrittsversicherung versicherte Gründe: Schwangerschaft
6. Reiserücktrittsversicherung Gründe: Arbeitsplatz
7. Welche Gründe für einen Reiserücktritt gibt es noch?
8. Reiserücktrittsversicherung nicht versicherte Gründe

Wann greift die Reiserücktrittsversicherung?

Sie können unsere Reiserücktrittsversicherung in vielen verschiedenen Fällen nutzen. Die häufigsten Gründe eines Reiserücktritts sind eine unerwartet schwere Krankheit, ein Unfall, die Feststellung einer Schwangerschaft oder ein Todesfall in der Familie. Daneben können Sie aber auch eine Reise absagen, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln oder verlieren. Auch bei einem Schaden an Ihrem Eigentum übernimmt die Reiserücktrittsversicherung Ihre Stornierungsgebühren.

Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Stornogebühren, wenn Sie eine Reise komplett stornieren. Ein versicherter Schadenfall liegt auch vor, wenn Sie aufgrund einer Verspätung der Reiseantritt erst verspätet erfolgt. Auch das Risiko einer Umbuchung ist versichert. Wenn Sie aufgrund einer Krankheit, eines Todesfalls oder einer Kündigung einen Flug, eine Unterkunft oder eine Pauschalreise verschieben müssen, übernimmt der Versicherer die Kosten. Wir stellen Ihnen im Folgenden nun die wichtigsten Rücktrittsgründe genauer vor.

Unerwartet schwere Erkrankung als Reiserücktrittsgrund

Sie können Ihre Reise absagen, wenn eine unerwartet schwere Erkrankung auftritt. Was gilt nun aber als unerwartet? Unerwartet ist eine Erkrankung dann, wenn sie sechs Monate vor Reisebuchung bzw. sechs Monate vor Abschluss der Reiserücktrittsversicherung wegen dieser Krankheit nicht behandelt wurden. Hier gibt es aber eine Ausnahme. Wurde eine Kontrolluntersuchung durchgeführt, dann werten wir dies nicht als Behandlung. Versicherungsschutz besteht dann bei Reiserücktritt und Reiseabbruch und die Versicherung übernimmt die Gebühren des Reiseveranstalters.

Reiserücktrittsversicherung: Erkrankung

Bleibt noch die Schwere der Krankheit. Stimmt Ihr behandelnder Arzt / Ärztin einer Reise aus medizinischen Gründen nicht zu, ist in der Regel von einer schweren Erkrankung auszugehen. Eine stationäre Behandlung im Krankenhaus ist beispielsweise nicht zwingend notwendig, um dies nachzuweisen. Legen Sie uns im Schadenfall dann einen entsprechenden Beleg (Attest) vor.

Eine Krankheit einer mitreisenden Person oder einer Risikoperson ist ebenfalls in den Leistungen des Versicherers gedeckt. Zu den Angehörigen zählen Lebenspartner, Geschwister, Kinder, Eltern, Schwiegereltern und Großeltern. Der Versicherer bietet natürlich auch dann Schutz, wenn die Risikopersonen keine Reisenden sind.

Reiserücktrittsversicherung Gründe: Todesfall

Auch das gehört zu den versicherten Gründen der Reiserücktrittsversicherung. Verstirbt eine versicherte Person oder eine Risikoperson, können Sie Ihre Reise absagen oder abbrechen. Der Todesfall ist unabhängig von einer eventuell vorausgehenden Erkrankung immer versichert.

Reiserücktrittsversicherung versicherte Gründe: Schadens am Eigentum

Ist Ihr Eigentum von einem Schaden betroffen, können Sie die Reiserücktrittsversicherung oder den Reiseabbruchschutz in Anspruch nehmen. Doch welcher Schaden am Eigentum ist hier erfasst?

Wird Ihr Besitz durch ein Feuer, durch Wasser oder durch einen Einbruchdiebstahl beschädigt oder zerstört, dann kommt die Reiserücktrittsversicherung zum Tragen. Doch Achtung! Der Schaden am Eigentum muss erstens erheblich sein und zweitens muss Ihre Anwesenheit am Wohnort notwendig sein. Nur dann begründet sich ein versichertes Ereignis.

Leider sind nicht alle Schäden gleichermaßen versichert. Wasserschäden zum Beispiel sind vom Versicherungsschutz ausgenommen, wenn es sich um Leitungswasserschäden (z.B. ein Rohrbruch) handelt.

Reiserücktrittsversicherung versicherte Gründe: Schwangerschaft

Stellt Ihr Arzt nach Reisebuchung fest, dass Sie schwanger sind, berechtigt Sie dies zu einem versicherten Reiserücktritt bzw. Reiseabbruch. Entscheidend ist, dass die Schwangerschaft sowohl bei Reisebuchung als auch bei Abschluss der Reiseversicherung noch nicht bekannt war.

Eine Komplikation bei einer bestehenden Schwangerschaft ist ebenfalls versichert. Die Komplikation wird dann als Erkrankung angesehen. Ist diese dann unerwartet und schwer, dann liegt ein versicherter Rücktrittsgrund vor.

Reiserücktrittsversicherung Gründe: Arbeitsplatz

In unseren Allgemeinen Versicherungsbedingungen sind zahlreiche Rücktrittsgründe in Bezug auf Ihren Arbeitsplatz festgelegt. Wird Ihnen etwa betriebsbedingt gekündigt, können Sie gegen Vorlage der entsprechenden Belege von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen.

Auch ein Arbeitsplatzwechsel ist von der Reiseversicherung erfasst. Fällt ein gebuchter Urlaub in die Probezeit bei Ihrem neuen Arbeitgeber, dann können Sie die Reise absagen und die Stornierungskosten bei uns einreichen. Finden Sie einen neuen Arbeitsplatz, waren bei Reisebuchung aber noch arbeitssuchend gemeldet, können Sie die Reise auf unsere Kosten absagen. Wichtig ist aber, dass Ihre Arbeitslosigkeit bei Buchung der Reise von der Bundesagentur für Arbeit bekannt war. Eine Zustimmung der Arbeitsagentur zum Urlaub ist nicht notwendig.

Welche Gründe für einen Reiserücktritt gibt es noch?

Neben den oben erläuterten Rücktrittsgründen, bieten wir noch viele weitere Fälle an, bei denen Sie eine Reise absagen können. Sie finden eine Auflistung aller Risiken selbstverständlich auch in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen:

  • Unerwartet schwere Erkrankung oder Todesfall eines Hundes oder einer Katze. Das Tier muss aber zur Reise angemeldet worden sein.
  • Unverträglichkeit von Impfungen: Sie vertragen eine Impfung nicht, die zur Einreise in ein Urlaubsland notwendig ist.
  • Bruch von Prothesen oder Lockerung von implantierten Gelenken
  • Termin für eine Transplantation.
  • Termin zur Spende von Organen oder Gewebe, auch bei einer Spende von Knochenmark.
  • Konjunkturbedingte Kurzarbeit, wenn diese mindestens drei aufeinander folgenden Monaten besteht.
  • Beginn des Bundesfreiwilligendienstes, eines freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahres
  • Wiederholung einer nicht bestandenen Prüfung an einer Schule oder Universität, wenn die Nachprüfungstermine in die geplante Reisezeit fallen. Dies gilt aber nur, wenn die Nachholtermine bei Reisebuchung noch nicht bekannt waren.
  • Nichtversetzung eines Schülers/einer Schülerin, wenn es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt.
  • Gerichtliche Ladung einer versicherten Person, sollte das zuständige Gericht einer Terminverschiebung nicht zustimmen.
  • Einreichung einer Scheidungsklage einer versicherten Person.
  • Diebstahl von Reisedokumenten, die für die Ausreise notwendig sind und bis zum Urlaubsbeginn nicht mehr neu beschafft werden können.

Reiserücktrittsversicherung nicht versicherte Gründe

Leider gibt es auch bei unserer Reiseversicherung Gründe, die nicht vom Versicherungsschutz bei Reiserücktritt und Reiseabbruch abgedeckt sind:

  1. Nicht versichert ist eine psychische Reaktion auf ein Kriegsereignis, auf innere Unruhen, Terrorakte oder auf ein Flugzeugunglück im Urlaubsland.
  1. Suchterkrankungen
  1. Bestehende Erkrankungen, die innerhalb der letzten sechs Monate vor Reisebuchung behandelt wurden.
  1. Reiseunfähigkeit aus medizinischen Gründen, wenn diese auf Verlust, Beschädigung oder Erneuerung von medizinischen Hilfsmitteln beruht.