Reiserücktrittsversicherung für Familien

Die Reise für die Familie ist gebucht und die Vorfreude ist riesig. Doch ein Familienmitglied ist unerwartet erkrankt und kann die Reise nicht antreten. Die Reise muss storniert werden und es fallen hohe Stornokosten an. Doch machen Sie sich keine Sorgen, denn unsere Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Stornierungskosten. Schließen Sie Ihre Reiserücktrittsversicherung für Familien direkt online bei uns ab.

Übersicht: Reiseversicherungen für Familien

1. Wann kann ich eine Reiserücktrittsversicherung für Familien abschließen?
2. Was kostet eine Familienversicherung?
3. Wer ist in der Familienversicherung abgesichert?
4. Welche weiteren Familienmitglieder umfasst die Reiserücktrittskostenversicherung?
5. Welche Besonderheiten bietet die Reiserücktrittsversicherung für Familien?
6. Welche Reiseversicherungen beinhaltet der Familientarif?
7. Gibt es eine Eigenbeteiligung der Reiseversicherung im Schadenfall?
8. Welche Gründe sind im Versicherungsfall abgesichert?

Die Reiserücktrittsversicherung im Jahresreiseversicherungspaket von TravelProtect gibt es in einem speziellen Familientarif, den Sie online abschließen können. Im Familientarif können Sie nicht nur Ihre Lebensgefährtin bzw. Lebensgefährten absichern, sondern auch mitreisende Kinder.

Den passenden Versicherungsschutz für Reisen können auch Großeltern mit Enkeln, Freunden mit Kindern oder alleinerziehende Elternteile buchen und somit bleibt niemand auf den Stornokosten sitzen.

Sie können Ihren Reisepreis bis zu 10.000 Euro mit der passenden Versicherungssumme ausstatten und zu der Reiserücktrittskostenversicherung mit Reiseabbruchschutz noch wahlweise eine Reisegepäckversicherung oder eine Auslandsreisekrankenversicherung hinzubuchen.

Wann kann ich eine Reiserücktrittsversicherung für Familien abschließen?

Sie können einen Familientarif dann abschließen, wenn Sie mindestens ein Kind unter 21 Jahren mitversichern möchten. Die Familienversicherung gilt sowohl für einen als auch zwei erwachsenen Personen abgeschlossen werden. Ein gemeinsamer Wohnsitz der versicherten Personen ist nicht notwendig.

Der Abschluss eines Familientarifs unserer Reiseversicherung ist grundsätzlich nach Buchung der Reise möglich, muss aber spätestens 30 Tage vor Reiseantritt erfolgen. Handelt es sich um eine spontane Urlaubsplanung oder um eine Last-Minute-Reise muss der Abschluss der Reiserücktrittsversicherung (inkl. Reiseabbruchschutz und wahlweise Reisegepäck und Reisekrankenversicherung) noch am gleichen Tag erfolgen. Die Frist zum Abschluss der Familien-Reiseversicherung gilt sowohl für die Jahres-Reiseversicherung als auch die Einmal-Reiseversicherung.

Was kostet eine Familienversicherung?

Abhängig vom Reisepreis bietet unser Versicherer, die Bayerische, einen kostengünstigen Familientarif an. Die Mehrprämie, die für den Reiseschutz der mitversicherten Kinder sorgt, beträgt oft nur wenige Euro (im Vergleich zum Singletarif bzw. zum Paartarif), so dass Sie eine günstige, aber umfangreiche Reiseversicherung abschließen können. Die Reiseprämie berechnet sich dann natürlich noch nach dem Umfang der Versicherung. Wahlweise können Sie eine Reisegepäckversicherung oder eine Auslandsreisekrankenversicherung hinzunehmen.

Wir bieten zudem verschiedene Tarifmodelle an, die Reisekosten (Reisepreis) von 1.000 Euro bis zu 10.000 € abdecken kann.

Wer ist in der Familienversicherung abgesichert?

Die Reiserücktrittsversicherung für Familien können von maximal zwei erwachsenen Personen mit Kindern genutzt werden. Erwachsene sind im Basistarif bis zur Vollendung des 64. Lebensjahres reiseversichert. Ab dem 65. Lebensjahr bieten wir Ihnen einen entsprechenden Seniortarif an. Diese Reiseversicherung für Familien können Sie dann bis zur Vollendung des 80. Lebensjahres verwenden, um Ihre Reisen gegen Reiserücktritt und Reiseabbruch abzusichern.

Zu den weiteren, mitversicherten Familienmitgliedern in der Reiseversicherung zählen leibliche Kinder, Stiefkinder, adoptierte Kinder und Pflegekinder. Kinder können bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres mitversichert werden. Erreicht eines der mitversicherten Kinder den 21. Geburtstag, so fällt am Ende der entsprechenden Laufzeit aus dem Vertrag heraus. Selbstverständlich besteht dann die Möglichkeit, eine eigene Reiserücktrittsversicherung für das Kind zu buchen, um so den ununterbrochenen Reiseschutz aufrecht zu erhalten.

Eigene Kinder sind auch dann mitversichert, wenn sich diese in Ausbildung befinden, noch zur Schule gehen oder ein Studium aufgenommen haben und dadurch nicht mehr in einem gemeinsamen Haushalt mit den Eltern leben.

Welche weiteren Familienmitglieder umfasst die Reiserücktrittskostenversicherung?

Neben der üblichen Familie können sich in der Versicherung unterschiedlichste Familienmitglieder untereinander versichern. Folgende Angehörige bzw. Risikopersonen können eine Jahres-Familienreiseversicherung mit Reiserücktritt nutzen:

  • Stiefeltern, Adoptiveltern und Stiefkinder
  • Schwiegereltern und Schwiegerkinder
  • Großeltern mit Enkelkindern
  • Onkel, Tanten, Nichten und Neffen

Welche Besonderheiten bietet die Reiserücktrittsversicherung für Familien?

Die Tarife, die wir Ihnen anbieten können, bieten im Familientarif eine Besonderheit. Sie können den Jahres-Reiseschutz auch dann nutzen, wenn die mitversicherten Kinder nicht zur eigenen Familie gehören. So ist es zum Beispiel möglich, die Reiserücktrittsversicherung auch dann zu nutzen, wenn zum Beispiel Großeltern mit ihren Enkelkindern auf Reisen gehen wollen.

Auch können Sie Freunde Ihrer Kinder in die Familien-Reiseversicherung aufnehmen, wenn diese einen gemeinsamen Urlaub planen. Es spielt hierbei keine Rolle, ob Sie sich für eine Jahres-Reiseversicherung oder eine Einmal-Reiseversicherung entscheiden.

Welche Reiseversicherungen beinhaltet der Familientarif?

Die Reiserücktrittsversicherung für Familien kann in verschiedenen Tarifvarianten gebucht werden. Ihre Reisen sind entweder mit dem Basisschutz, mit dem Plusschutz (inklusive Reisegepäckversicherung) oder mit dem VIP-Schutz (inklusive Reisegepäckversicherung und Auslandsreisekrankenversicherung) ausgestattet.

Basis-Tarif mit Reiserücktrittsversicherung und Reiseabbruchversicherung: Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt die Kosten bei Stornierung einer gebuchten Reise. Der Reiseabbruchschutz erstattet Ihnen die Kosten einer unplanmäßigen Beendigung außerhalb des Reisezeitraums, inklusive der zusätzlichen Rückreisekosten.

Plus-Tarif mit Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchschutz und Reisegepäckversicherung: Im Plus-Schutz beinhaltet der Versicherungsschutz zusätzlich noch die Reisegepäckversicherung. Ihr Reisegepäck ist dann gegen Beschädigung, Zerstörung, Diebstahl und Abhandenkommen versichert.

VIP-Tarif mit Reiserücktrittsversicherung, Reiseabbruchschutz, Reisegepäckversicherung und Reisekrankenversicherung: Neben dem Reiserücktritt, dem Reiseabbruch und dem Reisegepäckschutz übernimmt die Reisekrankenversicherung die Kosten einer ambulanten und stationären Behandlung im Ausland. Auch der Krankentransport und Krankenrücktransport ist mitversichert.

Reiseversicherungen für Familien mit Kindern.

Gibt es eine Eigenbeteiligung der Reiseversicherung im Schadenfall?

Die Tarifmodelle des Versicherers können wahlweise mit Selbstbeteiligung oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Der Selbstbehalt in der Reiseversicherung teilt sich in folgende Leistungsbereiche auf:

  • Reiserücktrittsversicherung mit Reiseabbruchschutz: Im Schadenfall muss der Versicherungsnehmer 20% der erstattungsfähigen Kosten, d.h. 20% von der Erstattungssumme, die wir im Leistungsfall an Sie ausbezahlen können, selbst übernehmen (=Selbstbehalt).
  • Reisegepäckversicherung: Im Leistungsfall beträgt die Eigenbeteiligung pauschal 100 Euro je Schadenfall, egal, wie hoch die Erstattung durch uns ausfällt.
  • Reisekrankenversicherung: Auch bei Inanspruchnahme der Auslandsreisekrankenversicherung muss der Versicherungsnehmer 100 Euro Eigenanteil selbst übernehmen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie ambulant oder stationär behandelt wurde. Auch etwaige Folgekosten, wie ärztlich verordnete Medikament oder Transportkosten, sind im Versicherungsfall enthalten.

Welche Gründe sind im Versicherungsfall abgesichert?

Sie haben im Familienvertrag über die Reiserücktrittskostenversicherung, die Reiseabbruchversicherung, die Reisegepäckversicherung oder die Auslandsreisekrankenversicherung dann Anspruch auf Leistungen, wenn einer der folgenden Gründe eingetreten ist:

  1. Reiserücktrittskostenversicherung und Reiseabbruchschutz: unerwartet schwere Erkrankung; Todesfall in der Familie; Arbeitsplatzverlust und Arbeitsaufnahme; Impfunverträglichkeit, usw.
  1. Reisegepäckversicherung: Diebstahl des Reisegepäcks; Beschädigung oder Zerstörung der mitgeführten Koffer; Abhandenkommen oder verspätete Auslieferung nach Reisebeginn.
  1. Reisekrankenversicherung: ambulant und stationäre Behandlung bei Krankheit und Unfall; Transportkosten; Kosten für den Krankenrücktransport nach Deutschland; Übernahme von Kosten für medizinische Hilfsmittel und Arzneien etc.