Rundreisen – Einmal durchs ganze Land

Ihr möchtet möglichst viel von einem Land kennen lernen? Ihr scheut euch nicht vor anstrengenden Tagesetappen? Ihr seid kommunikativ und gerne mit Menschen zusammen? Dann empfehlen wir euch eine Rundreise zu buchen. Abseits vom üblichen Strand-, Camping- oder Ferienhaus-Urlaub könnt ihr zusammen mit einer Gruppe ein ganzes Land in Augenschein nehmen. Wir haben für euch die wichtigsten Punkte zusammengestellt, um euch die Rundreise schmackhaft zu machen.

Warum ausgerechnet eine Rundreise?

Was macht eine Rundreise so attraktiv? Solltet ihr euch überlegen, mit einer Gruppe in den Urlaub zu fahren, dann unterscheidet sich eine solche Reise grundlegend von einer Individual- oder Pauschalreise. Eine Gruppenfahrt hat einen ganz eigenen Charakter und bietet eine neues Erleben von Urlaub.

Ungebundenheit

Ihr seid nicht an einen Ort oder einen bestimmten Umkreis gebunden. Da die Rundreisen von erfahrenen Reiseführern begleitet werden, könnt ihr im Land wesentlich mehr erleben und mitnehmen als bei einem eigenständigen Urlaub. Spezialisierte Reiseveranstalter kennen natürlich die unberührtesten Landschaften, die schönsten Sehenswürdigkeiten oder die besten Geheimtipps eures Reiseziels.

Rundreise - ein einzigartiges Erlebnis

Kontakt

Aber nicht nur die schönsten Teile eines Landes machen eine Rundreise so einzigartig. Auch die Reisegruppe, die in der Regel aus Menschen verschiedenster Herkunft besteht, bietet euch einen Menge Möglichkeiten zum Austausch und zum Sammeln von Erfahrungen.

Ihr kommt in Kontakt mit vielen verschiedenen Urlaubern, die aber alle das gleiche Interesse an der Reise haben wie ihr. Bucht ihr zum Beispiel eine Studien- oder Sprachreise, könnt ihr euch Abends bei einem schönen Glas Wein über die neuen Eindrücke austauschen oder euch in der Landessprache üben.

Rundreisen bieten auch Menschen, die im Alltag oft allein sind, die Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu machen. Diese bestehen oft auch nach einer gemeinsamen Reise weiter. Senioren oder Singles sind daher oft die Zielgruppe von Reiseveranstaltern, die die Urlaube dann auch so planen, dass die Bedürfnisse der Gäste berücksichtigt werden.

Stressfrei

Da ihr euch weder um An- und Abreise, Unterkünfte und Hotels, Transfers oder Mahlzeiten kümmern müsst, könnt ihr euch voll und ganz auf die Reise konzentrieren. Der Veranstalter übernimmt die komplette Planung für euch: vom Frühstück, über die Fahrt zum nächsten Ort, dem Einchecken bei Hotels, Ausflüge, Mittag- und Abendessen bis hin zum Koffer-Service. Und was ihr? Entspannen und genießen!

Auch Eintrittskarten, Genehmigungen, Parkplätze etc. werden vom Veranstalter bereits im Vorfeld organisiert bzw. bereit gestellt. So müsst ihr euch auch hier um nichts kümmern und könnt Sehenswürdigkeiten und Landschaft unbeschwert genießen.

Worauf solltet ihr achten?

Beim Buchen solltet ihr aber darauf achten, dass ihr erfahrene Anbieter findet, die schon zahlreiche Rundreisen durchgeführt haben. Bewertungsportale und Erfahrungsberichte helfen hier sehr schnell und sehr gut weiter. Gerade die erste Rundreise sollte ein unvergessliches Erlebnis sein.

Reiseart und Reiseziel

Diese beiden Punkte sind von entscheidender Bedeutung, wenn ihr euch zu einer Rund-Reise entscheiden solltet. Aus dem schier überwältigenden Angebot solltet ihr euch unbedingt das Passende aussuchen. Die wichtigsten Reisearten sind:

Studienreisen: Hier steht eure Bildung im Vordergrund. Ihr lernt viel über die Geschichte, die Mentalität und Kultur eines Landes kennen. Die Reiseführer sind in der Regel aus dem Land oder eng mit diesem verbunden. Ihr solltet also auf jeden Fall Interesse an Kunst und Kultur mitbringen, da viele Ausflüge mit Vorträgen und Wissensvermittlung verbunden sind.

Trekking- und Wanderreisen: Wie der Name schon sagt, ist hier die körperliche Ertüchtigung ein wesentlicher Bestandteil der Reise. Je nachdem, welche Region ihr bereisen wollt, solltet ihr körperlich belastbar sein. Nur dann könnt ihr die Reise wirklich genießen.

Kombinationsreisen: Möchtet ihr auch ein paar Tage in Ruhe am Strand verbringen oder den Urlaub aufteilen, dann empfiehlt sich eine Kombinationsreise. Meist habt ihr die letzten Tage für euch und könnt diese selbst planen.

Spezielle Angebote: Inzwischen bieten viele Veranstalter auch speziellen Reisegruppen die Möglichkeit, einen gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Menschen mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen können ärztlich begleitete Reisen buchen. Kontaktscheue Menschen können in Kleingruppen fahren etc.

Gibt es auch Nachteile?

Wie bei allen Dingen im Leben, gibt es für diese Art des Reisens auch Nachteile. Eine Rundreise kann mitunter äußerst anstregend sein – lange Fahrten im Bus von einem Ort zum anderen, schwierige Beziehungen der Reisenden untereinander – all das kann das Urlaubserlebnis trüben.

Um diese Nachteile aufzuwiegen, ist eine genaue Planung, wann, wohin und mit wem die Reise durchgeführt werden soll, wichtig. Dann wird auch eine anstrengende Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

zurück zur Blogübersicht