Reisejahr 2021 – Quo vadis?

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und viele von uns stellen sich jetzt natürlich die Frage, was das Reisejahr 2021 für den Tourismus und unsere Urlaubsreisen alles bereit hält. Können wir wieder reisen und wenn ja, wohin? Wie lange dauert der Lockdown? Wie gehen die anderen Länder mit der fortdauernden Krise um?

Wir haben uns zum Reisejahr 2021 einige Gedanken gemacht und wollen euch ein paar Informationen an die Hand geben, wohin die (nicht nur im übertragenen Sinn) Reise im zweiten Jahr der Pandemie gehen wird. Uns erreichen täglich dutzende Anfragen, ob und wie wieder Reisen gebucht (und versichert) werden können. Darauf versuchen wir euch nun eine Antwort zu geben!

Was bringt das Reisejahr 2021 mit sich? Viele Fragen und nur wenige sichere Antworten!
Was bringt das Reisejahr 2021 mit sich? Viele Fragen und nur wenige sichere Antworten!

Hoffnungsschimmer Impfung

Seit Ende Dezember 2020 werden in Deutschland täglich zwischen 25.000 und 60.000 Menschen (Stand vom 12.01.2021) gegen das Coronavirus geimpft. Viele haben diese Impfung herbeigesehnt und es ist ein beeindruckender Beweis einer weltweiten Zusammenarbeit bei Wissenschaft und Technik. Es ist gerade mal ein Jahr seit dem Ausbruch der Pandemie vergangen – und schon steht nicht nur ein wirksamer Impfstoff bereit, sondern gleich mehrere.

Doch bringt uns das auch unsere Urlaubsmöglichkeiten zurück? Welche Auswirkungen hat dies auf das Reisejahr 2021? So ganz genau lässt sich diese Frage zum aktuellen Zeitpunkt leider noch nicht beantworten. Die Bundesregierung geht aber inzwischen davon aus, dass bis zum Sommer ein großer Teil der impfbereiten Menschen das Vakzin erhalten haben sollen.

Einige Reiseanbieter, aber auch Tourismusgebiete und ganze Länder könnten eine Impfung gegen COVID-19 zur Pflicht bei Einreise erheben. Wir sind dies aber schon bei vielen anderen Reisen gewöhnt. Ohne Impfungen geht es kaum noch nach Südamerika, Afrika und Südostasien. Von daher rechnen wir bei einigen Reiseanstaltern damit, dass in Zukunft nicht nur der Reisepass, sondern auch der Impfpass mit auf Reisen geht.

Reisen in Deutschland auch während der Pandemie

Sollten die ersten Lockerungen des Lockdowns erfolgen, dann wirken sich diese auch auf die Reisemöglichkeiten innerhalbs Deutschlands aus. Dann können wir wieder die Nord- und Ostsee, das Voralpenland, die Mecklenburgischen Seenplatte oder viele weitere touristische Ziele ansteuern.

Solltet ihr also euren (Jahres-)Urlaub in Deutschland verbringen wollen, dann müsst ihr schnell sein. Viele Ferienwohnungen, Hotels oder Zielgebiete sind schnell ausgebucht. Das liegt nicht nur an der erhöhten Nachfrage aufgrund von Reisewarnungen außerhalb Deutschlands. Auch Hygienekonzepte oder Einschränkungen können zu einer Verknappung des Angebots zum Beispiel an Übernachtungsmöglichkeiten führen.

Reisen in Deutschland in diesem Jahr - trotz und mit Corona!
Reisen in Deutschland in diesem Jahr – trotz und mit Corona!

In alle Welt …

Was europäische Reisen oder gar Fernreisen angeht, läßt sich schwer vorhersagen, wie es weitergehen wird. Länder wie die USA, Australien oder Neuseeland werden ein mögliches Impfziel wahrscheinlich schneller erreichen als afrikanische oder südostasiatische Länder. Je schneller ein gewisser Prozentsatz an Impfungen erreicht wird, desto eher wird auch der Tourismus wieder aufleben.

Dennoch solltet ihr euch darauf einstellen, dass gewisse Einschränkungen, die es im Sommer 2020 auch gab, in diesen Jahr ebenfalls gelten könnten. Solltet ihr selbst bereits geimpft sein, könnten bestimmte Reiseleistungen schneller wieder verfügbar sein, als gedacht. Dies gilt zum Beispiel für Schiffsreisen oder Rundreisen.

Viele Reisenanbieter und Reiseveranstalter haben inzwischen auf die Pandemie reagiert. So könnt ihr viele Reisen kostenlos stornieren oder auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen, wenn die Restriktionen wieder anziehen sollten. Auch spezielle „Corona-Reisen“ werden inzwischen angeboten. Bei diesen Urlauben stehen dann spezielle Hygienemaßnahmen im Vordergrund.

Thomas Bareiß, der Tourismusbeauftrage der Bundesregierung sieht ab Pfingsten wieder einen relativ entspannte Rückkehr zum Tourismus. Vorher müssen wir aber noch mit zum Teil erheblichen Einschränkungen rechnen. Reiserückkehrer müssten dann zwar wie im Sommer 2020 mit einer Testung rechnen, aber wegfahren könnten wir dennoch.

Ab den Pfingstferien wird es wieder besser. Und ich hoffe, dass dann der Sommer ein ganz großer Reisezeitraum wird […] Wenn wir im zweiten Quartal in Deutschland wirklich die meisten Menschen geimpft haben, wird es im Sommer eine Sicherheit geben fürs Reisen.

www.tagesschau.de, abgerufen am 11.01.2021

Fazit

Auch in diesem Reisejahr 2021 werden wir bei Reisen in Deutschland, in Europa oder in die ganze Welt noch mit etlichen Einschnitten und Beschränkungen rechnen müssen. Bewährte Hygienekonzepte und die gesammelten Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr werden aber schon jetzt von großen Nutzen sein.

Allerdings sollten wir positiv nach vorne blicken. Gerade mit den jetzt weltweit begonnenen Impfungen sehen wir Licht am Ende des Tunnels und die Chancen in diesem Jahr zumindest ind Deutschland, in Europa und in einigen Ländern der Welt Urlaub machen zu können, stehen gar nicht schlecht!

zurück zur Blogübersicht