Hochzeitreisen: Flitterwochen im Paradies

Nach einer meist endlosen Vorbereitung, Planung, Organisation ist der lang ersehnte Tag endlich da: die eigene Hochzeit. Der krönende Abschluss eines ganz besonderen Tages ist dann natürlich die Hochzeitsreise. Viele Paare gönnen sich zu diesem Anlass einen ganz besonderen Urlaub: Flitterwochen im Paradies oder Luxusurlaub am Strand. Wir geben euch ein paar (Geheim-)Tipps, damit auch eure Hochzeitsreise unvergessen bleibt.

Hochzeitsreise: Der Traumurlaub des Lebens
Hochzeitsreise: Der Traumurlaub des Lebens

Nur die Ruhe: Planung der Reise

Ihr kennt das sicher auch von der Vorbereitung der Hochzeit: ihr werdet überhäuft mit Tipps von allen Seiten, angebotener Hilfe von Freunden und überfürsorglicher (Schwieger-)Eltern. Bei der Planung zu eurer Hochzeitsreise solltet ihr vor allem auf euch selbst hören. Sucht euch eur Traumziel in aller Ruhe aus, denn die Flitterwochen sollen immerhin der schönste Urlaub des Lebens werden – und im Idealfall auch nur einmal stattfinden.

Der richtige Zeitpunkt

Den Zeitpunkt, an dem eure Hochzeitsreise stattfinden soll, solltet ihr gut auswählen. Die meisten Hochzeiten in Deutschland finden zwischen Mai und Juli statt. Fahrt ihr direkt nach der Trauung los, fällt der Reisezeitraum zeitlich mit der Hauptsaison von Urlaubsreisen (Pfingst- und Sommerferien) zusammen. Damit steigt natürlich nicht nur allgemein der Reisepreis, sondern womöglich auch der Andrang von Touristen am Urlaubsziel. Wenn ihr also nicht sofort nach der Hochzeit aufbrechen wollt oder müsst, lohnt sich oft eine Verschiebung der Flitterwochen in die Nebensaison.

Wieviel Luxus muss sein?

Natürlich soll die Hochzeitsreise unvergesslich sein. Der pure Luxus ist dazu aber oft gar nicht nötig. Urlaub auf einer romatischen Südseeinsel ist auch dann beeindruckend, wenn ihr nicht in einem 5-Sterne-Ressort übernachtet. Wichtiger als übertriebener Luxus ist ja die gemeinsame Zeit mit dem Partner. Ein Spaziergang am Strand bei einem Sonnenuntergang ist auch dann noch schön, wenn ihr keinen eigenen Whirlpool im Zimmer habt. Gerade wenn die Urlaubskasse nicht prall gefüllt ist, könnt ihr hier problemlos Abstriche machen.

Reiseziele: Klassisch oder ausgefallen?

Eine Hochzeitsreise schließt erst einmal kein Urlaubsziel konkret aus. Der romantische Urlaub sollte dabei im Vordergrund stehen – und das geht überall: in Deutschland, in Europa oder in Übersee. Wir wollen euch dennoch die schönsten, die häufigsten und ein paar ausgefallene Tipps geben, wohin euch eure Flitterwochen führen könnten.

Zunächst haben wir euch eine Liste der am häufigsten gewählten Urlaubsziele für die Flitterwochen 2019 zusammengestellt, die für eine Hochzeitsreise gebucht wurden. So habt ihr zunächst einmal einen Überblick. Nimmt man den achten Platz, Neuseeland, ein bisschen außen vor, dann wählen die meisten frisch Verheirateten Paare ein Urlaubsziel in der Sonne. Palmen, Sandstrand, Meer mit Bademöglichkeiten, eine Insel – das waren nicht nur die Traumvorstellungen 2019, sondern finden sind auch in den „All-Time“-Favoriten von Hochzeitsreisenden.

1. Bora Bora2. Malediven3. Mauritius4. Seychellen5. Thailand
6. Bali7. Brasilien8. Neuseeland9. La Réunion10. Costa Rica

Die Südsee

Eigentlich die klassische Hochzeitsreise. Die Inselgebiete in der Südsee, allen voran Bora Bora, Tahiti oder Maupiti bieten ein reichhaltiges Angebot für eine unvergessliche Traumreise. Einige Atolle auf den Gesellschaftsinseln bieten eine ruhige Atmosphäre mit nur einem Hotel oder einem Feriendomizil, weitläufigen Gartenanlagen und eigenem Sandstrand.

Wenn ihr es noch abgeschiedener wollt, um eure Zweisamkeit zu genießen, dann könnt ihr sogar ein eigenes, kleines Atoll in der Südsee buchen. Allerdings steigt der Preis der Reise umso weiter an, je weniger andere Urlauber ihr um euch haben wollt. Ein einzelnes Feriendomizil auf einer eigenen Insel kann dann schnell einen fünfstelligen Reisepreis mit sich bringen.

Roadtrip oder Las Vegas? Honeymoon in den USA

Als Alternative zum sonnigen Sandstrand in der Südsee oder in der Karibik empfehlen wir Ihnen zuerst eine Reise in oder durch die USA. Allein durch die Größe des Landes solltet ihr vorher eure Route genau planen und vorab festlegen, welche Regionen ihr besuchen möchtet. Egal ob die Westküste, die Ostküste, der mittlere Westen, der Süden der USA oder sogar Alaska oder Hawaii – jede Gegend der Vereinigten Staaten hat unendlich viel zu bieten.

Für eure Hochzeitsreise wäre vielleicht auch ein Besuch der Hochzeitsmetropole der Welt – Las Vegas von Interesse. Die Metropole mitten in der Wüste ist alles – nur nicht langweilig. Ihr könnt Spielcasinos, Shows, Revues oder Musicals besuchen, am berühmten „Strip“ entlangschlendern oder euch einfach noch einmal trauen lassen – wenn ihr wollt, von Elvis höchstpersönlich.

Wenn ihr eure Flitterwochen aktiv verbringen wollt, lohnt sich auf jeden Fall das Erkunden der USA per Wohnmobil. Auch hier solltet ihr euch auf eine Region festlegen, denn um das ganze Land „auf der Straße“ kennenlernen zu können, müsst ihr mindestens drei Monate einplanen. Die Distanzen in den USA kann man leicht unterschätzen, zumal die meisten Highways nur mit 100 km/h befahren werden dürfen.

Hochzeitsreise - Alternativen zur klassischen Südsee-Insel
Hochzeitsreise – Alternativen zur klassischen Südsee-Insel

Ungewöhnliche Reiseziele

Ihr könnt die Flitterwochen natürlich auch auf ausgefallene Weise verbringen. Zweisamkeit lässt sich auch bei einem Winterurlaub in Kanada oder Alaska erleben, in einer einsam gelegenen Cottage in Wales oder in Norwegen. Auch Wandertouren durch die Anden Chiles oder Perus haben etwas für sich. Falls ihr euch für eine Hochzeitsreise abseits des Standards interessiert, solltet ihr euch an spezialisierte Reiseveranstalter wenden.

Fazit

Ihr seht also, dass die Hochzeitsreise auf jeden Fall einiges an Planung mit sich bringt. Ihr solltet euch gut überlegen, wann, wie lange und wohin euch die Flitterwochen führen sollen. Dann steht einem romantischen, unvergesslichen Urlaub nichts mehr im Wege. Und das Wichtigste im Hochzeits-Urlaub ist nicht Luxus oder Abenteuer, sondern eure Zweisamkeit.

zurück zur Blogübersicht