Deutschlands beste Versicherung - Kategorie Reiseversicherung - Testsieger
Was möchten Sie versichern?

Auslandsreisekrankenversicherung

Sie planen gerade Ihre Reise? Sie fahren alleine, mit Ihrem Partner oder mit der ganzen Familie? Dann denken Sie an die passende Reiseversicherung! Gerade die Auslandsreisekrankenversicherung sollte immer mit an Bord sein. Egal, ob innerhalb Europas oder weltweit. Denn die Reisekrankenversicherung deckt die Kosten einer medizinischen Behandlung für Sie ab. Im Notfall können diese immens sein!

Sollten Sie auf Reisen ärztliche Hilfe benötigen, springt die Auslandsreisekrankenversicherung zuverlässig und schnell ein. Sie erstattet zum Beispiel die Kosten einer ambulanten Behandlung. Auch eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus ist mitversichert. Ist ein medizinischer Transport notwendig, greift ebenfalls Ihr Reisekrankenschutz. Zusätzliche Kosten, wie etwa Arzneimittel, Verbände oder Hilfsmittel sind selbstverständlich ebenfalls abgesichert.

So kann auch ein kurzzeitiger Krankenhausaufenthalt mit mehreren tausend Euro zu Buche schlagen. Müssen Sie dann stationär behandelt werden, sind die Kosten oft unabsehbar. Lehnt dann Ihre Krankenversicherung auch noch eine Übernahme der Kosten ab, müssen Sie neben den gesundheitlichen auch die finanziellen Belastungen auf sich nehmen.

Ist der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung sinnvoll?

Während eines Auslandsaufenthalts ist der Abschluss dieser Versicherung daher unbedingt zu empfehlen. Die Kosten einer medizinischen Behandlung können auch dann erheblich sein, wenn Sie Ihren Urlaub im europäischen Ausland verbringen. Ihre gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur den Anteil an den Behandlungskosten, die bei einer entsprechenden Versorgung in Deutschland angefallen wären. Haben Sie keine Reisekrankenversicherung, müssen Sie den Differenzbetrag aus eigener Tasche zahlen.

Welche Reisen sind versichert?

Der Versicherungsschutz deckt alle Reisen bis zu einer maximalen Reisedauer von 52 Tagen ab. Der Reisekrankenschutz gilt weltweit ohne Ausnahme. Auch Aufenthalte in den USA, in Kanada oder in Australien sind vom Versicherungsschutz umfasst.

Auch die Reiseart spielt keine Rolle. Versicherungsschutz im Krankheitsfall besteht auf Pauschalreisen, bei individuell zusammengestellten Reisen, Flugreisen, Schiffsreisen und Kreuzfahrten. Fährüberfahrten, Campingurlaube, Anmietung von Ferienhäusern oder Ferienwohnungen sind ebenfalls versichert. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich bei der VIP-Reiseversicherung um eine Auslands-Reisekrankenversicherung handelt, d.h. der Versicherungsschutz gilt nur für Reisen, die außerhalb Deutschlands stattfinden.

In welchen Fällen leistet die Auslandsreisekrankenversicherung?

Die Reisekranken-Versicherung übernimmt eine Vielzahl an Kosten, die bei einem Arztbesuch entstehen können. Die Versicherungssumme im Reisekrankenfall beträgt bis zu 2.000.000 Euro. Im Schadenfall besteht also ausreichender Versicherungsschutz. Zu den erstattungsfähigen Leistungen zählen unter anderem:

  • Ambulante Heilbehandlungen durch einen Arzt/eine Ärztin.
  • Stationäre Heilbehandlungen im Krankenhaus, inklusive der Kosten für eine nicht aufschiebbare Operation.
  • Schulmedizinisch anerkannte und ärztlich verordnete Heilmaßnahmen, Medikamente und Verbandsmittel.
  • Schmerzstillende Zahnbehandlungen und Zahnfüllungen in einfacher Ausfertigung bis zu 250 Euro je Versicherungsfall.
  • Provisorischer Zahnersatz oder provisorische Zahnprothesen nach einem Unfall bis 250 Euro je Schadenfall.
  • Medizinische Hilfsmittel, zum Beispiel ein Rollstuhl, Krücken, Gehstützen bis 1.000 Euro pro Leistungsfall.

Im Falle einer Schwangerschaft werden zusätzlich zu den oben bereits genannten ambulanten und stationären Behandlungen folgende Leistungen übernommen:

  • Ärztliche Behandlung von akuten Schwangerschaftskomplikationen
  • Unaufschiebbare medizinisch notwendige Schwangerschaftsunterbrechungen
  • Kosten einer Entbindung bis zur 36. Schwangerschaftswoche
  • Kosten einer Fehlgeburt bis zur 36. Schwangerschaftswoche

Sollte aus medizinischen Gründen ein Transport notwendig werden, so übernimmt die Auslandsreisekrankenversicherung auch:

  1. die Kosten eines medizinisch sinnvollen und vertretbaren Rücktransports (Krankenrücktransport) der versicherten Person in das Ihrem Wohnort nächstgelegene geeignete Krankenhaus .
  1. die Kosten für einen Transport in das nächstgelegene Krankenhaus im Ausland, sofern dies medizinisch notwendig ist.

Erleiden Sie oder eine mitversicherte Person im Urlaub einen Unfall, sind auch die Kosten für eine organisierte Suche und Bergung mitversichert. Die Kosten werden hier bis zu einer Gesamtsumme von 10.000 Euro übernommen.

Sollte eine Erkrankung oder ein Unfall während einer Reise zum Todesfall führen, so tritt auch hier die Auslandskrankenversicherung ein:

  1. Fallen Kosten für eine Bestattung am Urlaubsort an, werden diese bis zu einer maximalen Höhe von 10.000 Euro übernommen.
  1. Möchten Sie den Verstorbenen nach Deutschland überführen lassen, so übernimmt der Versicherer die Gebühren des Transport bis zu 10.000 Euro.

Welche Leistungen sind über die Reisekrankenversicherung nicht versichert?

In der Krankenversicherung für Auslandsreisen sind nicht alle Schadenfälle mitversichert. Es gibt im Leistungsbereich auch folgende Ausschlüsse:

  1. Alle Heilbehandlungen, die der eigentliche Grund der Reise waren, sind vom Versicherungsschutz der Auslandskrankenversicherung ausgenommen.
  1. Ebenso sind alle medizinischen Behandlungen, von der die reisenden Personen bei Reiseantritt schon Kenntnis hatten, nicht mitversichert
  1. Psychoanalytische oder psychotherapeutische Behandlungen sind grundsätzlich von der Reisekrankenversicherung ausgeschlossen.
  1. Behandlungen, die vorsätzlich herbeigeführt wurden oder durch einen versuchten Suizid entstanden sind, sind ebenfalls nicht mitversichert.

Wie kann ich eine Versicherung für Auslandsreisen abschließen?

Die Auslandskrankenversicherung können Sie bei TravelProtect nur als Reiseversicherungspaket buchen. Diese VIP-Reiseprodukte enthalten zusätzlich eine Reiserücktrittsversicherung, den Reiseabbruchschutz und eine Reisegepäckversicherung.

Unsere Tarife können bis zum 64. Lebensjahr abgeschlossen werden. Die Versicherungssumme bei Reisegepäck liegt bei 1.500 € für einen Single, 3.000 € für ein Paar und 4.000 € für eine Familie. Die Versicherungssumme der Reisekrankenversicherung beträgt pauschal 2.000.000 €:

ReisepreisSinglePaarFamilie
1.500 €83 €– – –– – –
3.000 €109 €112 €131 €
5.000 €142 €148 €173 €
10.000 €– – –200 €266 €

Prämienübersicht mit Selbstbeteiligung

Die Versicherung kann mit Selbstbeteiligung oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Entscheiden Sie sich für die günstigere Prämie mit Eigenanteil, so müssen Sie bei jedem Schadenfall pauschal 100 Euro zuzahlen. Alle Kosten, die darüber hinausgehen, werden vom Versicherer erstattet. Bei der Auslandsreisekrankenversicherung ohne Selbstbehalt übernehmen wir alle (versicherten) Behandlungs- und Transportkosten.

ReisepreisSinglePaarFamilie
1.500 €96 €– – – – – –
3.000 €138 €140 €170 €
5.000 €178 €185 €219 €
10.000 €– – –280 €378 €

Prämienübersicht ohne Selbstbeteiligung

Sie haben Ihre Reise bereits gebucht? Dann können Sie die Reisekrankenversicherung jederzeit abschließen. Achten Sie darauf, dass die Reiseversicherung spätestens 30 Tage vor Beginn der Reise gebucht werden muss.

Sie reisen spontan? Dann nutzen Sie einfach unseren Last-Minute-Reiseschutz. Sie können die Reiseversicherung noch am Tag der Buchung Ihres Urlaubs abschließen. Online, schnell und zuverlässig!

Wer ist über eine Auslandsreisekrankenversicherung versichert?

Die Reisekrankenversicherung gilt für den Versicherungsnehmer und für versicherte Personen. Im Singletarif ist eine einzelne Person ab dem 18. Lebensjahr versichert. Möchten Sie Ihren Lebensgefährten oder Ihre Lebensgefährtin mitversichern, nutzen Sie einfach unseren Paartarif. Im Familientarif sind zusätzlich noch Kinder bis zum 21. Lebensjahr mitversichert.

SinglePaarFamilie
Versicherungsnehmer
Lebensgefährte/in
Kinder bis 21 Jahre

Die TravelProtect VIP-Tarife können bis zum 65. Geburtstag genutzt werden. Erreicht einer der versicherten Personen das 65. Lebensjahr, dann endet die Reiseversicherung zum Ablauf des entsprechenden Versicherungsjahrs. Ab dem 65. Lebensjahr steht aktuell leider kein weiterer Tarif zur Verfügung. Selbstverständlich beraten wir Sie in so einem Fall aber gerne, um eine passende Alternative zur Reisekrankenversicherung von TravelProtect zusammenstellen zu können. Sprechen Sie einfach unsere Service-Mitarbeiter an.

EIne Auslandsreisekrankenversicherung sollte immer mit auf Reisen gehen.
Denken Sie immer an die passende Reisekrankenversicherung

Leistet meine Krankenversicherung im Schadenfall?

Sofern Sie nicht privat krankenversichert sind, leistet Ihre gesetzliche Krankenversicherung nur im europäischen Ausland. Aber auch hier gibt es gewisse Einschränkungen. Grundsätzlich übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung – im Gegensatz zu einer Auslandskrankenversicherung – nur einen bestimmten Anteil an den Behandlungskosten während ihres Auslandsaufenthalts.

Handelt es sich um eine stationäre Behandlung, können auch bei einer Reise innerhalb Europas hohe Kosten entstehen. Vor allem bei einer Behandlung in einer Privatklinik entstehen immense Gebühren. Diese können von Ihrer Krankenversicherung unter Umständen vollständig abgelehnt werden. Haben Sie dann keine zusätzliche Reise-Krankenversicherung, müssen Sie die Differenzkosten selbst übernehmen.

Sie sind in Deutschland privat krankenversichert? Dann könnte der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung nicht notwendig sein. Informieren Sie sich daher vor dem Reisebeginn zunächst bei Ihrer Krankenversicherung. Eine mögliche Kostenübernahme wird dann von dort bestätigt. Sollte eine Erstattung der Behandlungskosten nicht möglich sein, empfehlen wir Ihnen den Abschluß unserer Auslandskrankenversicherung.