18.05.2015

 Vorbereitungen für eine Reise

Reiserücktritts- & Reiseabbruch-Versicherung  - Brauche ich so eine Versicherung?

Wir geben es ja zu: Versicherungen sind dröger Stoff. Dennoch lohnt es sich, ein bisschen Zeit freizuschaufeln und sich vor einer Auslandsreise damit zu beschäftigen, denn eine gute Versicherung kann im Zweifelsfall viel Geld und Ärger sparen. Der individuelle Preis- Leistungsvergleich lohnt sich.
Für alle, die eine Reise unternehmen, empfiehlt sich  eine gute Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung. So bleibt man nicht auf Reisekosten sitzen, sollte man krank werden oder die Reise aus anderen, unvorhersehbaren Gründen nicht antreten - oder nicht beenden - können.

Wichtig:
Eine Reiserücktritts-Versicherung muss meist mindestens 30 Tage vor Reiseantritt und/oder innerhalb von 2 Werktagen nach Buchung der Reise abgeschlossen werden!

Es empfiehlt sich dennoch, nicht übereilt und spontan bei der Reisebuchung eine Versicherung abzuschließen, sondern sich zu informieren und die einzelnen Anbieter individuell zu vergleichen.

Ganz grundsätzlich ist es möglich, einzelne Leistungen (z.B. nur den Flug, Touren, etc.), eine Kombination von Bausteinen oder eine ganze Reise zu versichern. Mit steigendem Gesamt-Reisepreis steigen auch die Versicherungsprämien.

Die Reiserücktritts-Versicherung

Die Reiserücktritts-Versicherung kommt zum Tragen, falls man oder ein mitversicherter Reisepartner eine Reise aus einem  versicherten Grund - also zum Beispiel durch eine Krankheit oder einen Unfall - nicht antreten kann.

Die Reiseabbruch-Versicherung

Sollte man eine Reise z.B. aufgrund einer schweren Krankheit oder anderen versicherten Gründen vorzeitig abbrechen müssen, so greift die Reiseabbruch-Versicherung.

Nicht versichert sind folgende Fälle:

  • Vorsätzlich (oder grob fahrlässig) herbei geführte Umstände, die zum Versicherungsfall führen
  • Vorhersehbarkeit des Versicherungsfalles
  • Bekannte Vorerkrankungen
  • Keine Lust, Zeit oder Geld mehr für die Reise
  • Liebeskummer, Beziehungsende
  • Krieg und Kriegsfolgen im Reiseland
  • Krankheiten, die als psychische Reaktion auf Terroranschläge, Bus-/Flugunglücke, Kriegsereignisse und Seuchen auftreten.