Travelprotect

Immer mehr Alpinunfälle auf Klettersteigen

17.08.2010

Die Gesmtzahl der tödlichen Alpinunfälle ist zum Glück rückläufig. Eine Ausnahme bilden jedoch die Unfälle auf Klettersteigen Hier hat sich die Anzahl der Unfälle in den letzten zehn Jahren nach Angaben des deutschen Alpenvereins um das Dreifache erhöht.

Auch in den letzten Jahren gab es tödliche Unfälle von Wanderern, die mit den Anforderungen, die der Klettersteig an sie stellte, überfordert waren. Die Klettersteige verleiten einige Wanderer dazu Ihre Fähigkeiten zu überschätzen und die gefahren nicht richtig einzuordnen.

Unallursache waren dabei nicht nur Abstürze. Ein nicht unerheblicher Teil beruht auch auf Herzattacken und Kreislaufbeschwerden. Also erhebliche Konditionsprobleme. Hausärzte raten immer dazu, sich vor anstrengenden Bergtouren auch rechtzeitig gesundheitlichn testen zu lassen und in Zeifelsfällen auch ein Belastungs EKG durchführen zu lassen.

Bergungskosten die in Unglücksfällen anfallen, sind in der Regel durch eine private Unfallversicherung abgesichert (allerdings nur dann, wenn ein unerwartet von außen einwirkendes Ereignis auftritt).

JR


Service-Team

Testsieger
Travelprotect Jahrespolice ist klarer Testsieger bei Jahresreise- versicherungen ohne Selbstbehalt. Testsieger Ökotest


Verlässlicher Partner
BBV Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG und der Sachgesellschaft Bayerische Beamten Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen mehr als 400 Millionen Euro. Es werden Kapitalanlagen von mehr als 4 Mrd. Euro verwaltet und mehr als 6.000 persönliche Berater stehen den Kunden der Bayerischen persönlich bundesweit zur Verfügung.

Mehr Informationen

Ihre Daten sind sicher!
Datensicherheit Die Bayerische: Datensicherheit ist uns wichtig, wir verschlüsseln alle Daten mit SSL